Kandidatur für das Amt:    
Schriftführer Dr. Bernhard Fisseni  
Homepage: http://www.uni-due.de/~hg0132/  
  Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Duisburg-Essen / Universität Hamburg.  
 
Kurzvita
 
  • Geboren 1978
  • 1998-2003: Magister-Studium Computerlinguistik, Deutsche Sprache und ältere deutsche Literatur und Informatik, Uni Bonn
  • 2000/01: Studium Computerlinguistik, Universiteit Utrecht
  • 2003: MA-Abschlussarbeit zur Entwicklung einer Annotationssprache für natürlichsprachliche mathematische Beweise, in der Auswahl für den GLDV-Preis
  • 17.11.-31.12.2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Medienintensive Lehrmodule in der Computerlinguistik-Ausbildung (MiLCA)
  • 2004-2005 wissenschaftliche Hilfskraft, Projekt "Pragmatische Interpretationsconstraints"
  • 2005-2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter Kommunikationsforschung und Phonetik (Computerlinguistik), Uni Bonn
  • 2007 Abschlussstipendium der Graduiertenförderung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • seit WS 2007/08 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Germanistik/Linguistik, Universität Duisburg-Essen, u.a. Mitarbeit im Projekt NAPROCHE zur maschinellen Verarbeitung natürlichsprachlicher mathematischer Beweise; technischer Betreuer von Korpora.org (u.a. Bonner Frühneuhochdeutschkorpus, Kants Werke in digitaler Form)
  • 2011 Promotion, Universität Duisburg-Essen (Focus: Interpretation? -- Empirical Investitations on Focus Interpretation)
  • Nov. 2011 - Feb. 2012 ILLC der Uni Amsterdam (UvA), Projekt DIFOS
  • Mai 2012 - Dez. 2013 Uni Hamburg, Projekt "What makes stories similar?"
  • seit Dezember 2013: wieder in Essen
Arbeitsgebiete
  • (Empirische Methoden für) formale Pragmatik und Semantik
  • (Empirische Methoden für) Formale Narratologie
  • Texttechnologie
  • Sprache der Mathematik
GSCL-Erfahrung
  • Mitglied seit etwa 2002 (TaCoS Potsdam)
  • Ausrichtung der GLDV-Konferenz in Bonn, 2005
  • Kassenprüfung 2005/6
  • Schriftführer seit 2011
  • Ausrichtung der GSCL-Konferenz in Essen, 2015